Hautstraffung – Mit der richtigen Kombination aus Ernährung und Sport

Mit Hautproblemen der einen oder anderen Art hat fast jede Frau zu kämpfen, und auch bei Männern macht sich das Alter im Laufe der Jahre am Hautbild bemerkbar. Abgespannte Gesichtshaut, Faltenbildung und Cellulite haben ihren Ursprung zu einem großen Teil in genetischer Veranlagung und sind bei Frauen generell stärker ausgeprägt, was an der unterschiedlichen Hautbeschaffenheit liegt. Wie sehr sich die Zeichen der Zeit jedoch im Einzelfall bemerkbar machen, liegt vor allem am individuellen Lebensstil. Ausschlaggebend für das Hautbild sind dabei in erster Linie die richtige Ernährung und regelmäßige körperliche Betätigung.

Ausgewogene Ernährung: Intensivkur von innen heraus

Der Einfluss, den eine ausgewogene Ernährung auf das Hautbild hat, kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Über die Nahrung erhält die Haut alle Vitamine und Mineralstoffe, die es für den Aufbau und zur ständigen Regeneration benötigt. Besonders frisches Obst und Gemüse sorgen durch die in ihnen enthaltenen natürlichen Entgifter, die Antioxidantien, für eine feste und gesunde Haut, aber auch Fisch, Vollkornprodukte und Milcherzeugnisse liefern der Haut wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sorgt außerdem dafür, dass Giftstoffe ausgeschwemmt werden und die Haut straffer und praller wirkt. Fertigprodukte und Fast Food hingegen erzeugen mit den in ihnen enthaltenen ungesunden Fetten sowie mit übermäßig viel Salz, Zucker und Zusatzstoffen schnell für Stoffwechselprobleme und Mangelerscheinungen, die auch am Hautbild sichtbar werden. Zudem hat eine unausgewogene Ernährung auch auf indirekte Weise Einfluss auf die Hautbeschaffenheit. Übergewicht und ständige Gewichtsschwankungen hinterlassen nämlich ebenfalls unerwünschte Spuren, was seine Ursache an den vermehrten Fettablagerungen unter der Haut und an den wiederholten Formveränderungen hat, die der Haut langfristig zusetzen und sie schlaff erscheinen lassen.

Bewegung als Mittel zur Hautstraffung

Regelmäßige sportliche Aktivitäten verbessern die Gesundheit des gesamten Körpers, und auch die Haut stellt dabei keine Ausnahme dar. Neben der gesteigerten Durchblutung und dem verbesserten Stoffwechsel wird vor allem das Gewebe beim Sport merklich gestrafft. Eine der effektivsten Disziplinen, um das Erscheinungsbild der Haut nachhaltig zu verbessern, stellt dabei das Schwimmen dar, denn durch den ständigen Wasserwiderstand wird ein straffender Effekt erzielt, der dem einer umfassenden Massage ähnelt. Aber auch durch Sportarten mit mäßiger Belastung wie Radfahren oder Nordic Walking lässt sich das Hautbild auf die Dauer deutlich verbessern. Alternativ sorgen kleine Verhaltensänderungen ebenfalls für eine straffere und gesündere Haut. So lässt sich bereits eine Verbesserung erzielen, indem man regelmäßig Treppen steigt, anstatt den Fahrstuhl zu benutzen, und auch leichte Fitnessübungen wie Sling Training oder Hanteltraining sind bei regelmäßiger Anwendung überraschend wirksam. Vorsicht ist lediglich bei exzessivem Training geboten, denn eine körperliche Überlastung wandelt den positiven Effekt leicht ins Gegenteil um und gefährdet auch die feinen Blutgefäße der Haut.

Gezielte Unterstützung mit den richtigen Hilfsmitteln

Die Erfolge, die in der Hautbeschaffenheit mit der richtigen Ernährung und sportlichen Betätigung erzielt werden, lassen sich durch einfache Mittel weiter steigern. So versorgt eine unterstützende Creme zur Hautstraffung das Gewebe zusätzlich mit Feuchtigkeit und aufbauenden Inhaltsstoffen, und auch regelmäßige Massagen fördern die Durchblutung und straffen die Haut sichtbar.

2017-05-26T17:56:52+00:00